Philosophy

Nietzsche’s Verständnis


Ein Exkurs über Nietzsche’s Verständnis. Muss man nicht das Gute wollen und das Böse verabscheuen? Für Nietzsche sind solche moralischen Gegensätze Erfindungen der Schwachen, um sich gegen die Willkür der Starken zu schützen. Er sieht einen Unterschied zwischen der Moral der Sklaven (Menschen, die in irgendeiner Weise von anderen abhängig sind und sich durch eine allgemein verbindliche Moral zu schützen suchen) und der Moral der Herren (Menschen, die sich ihre Wertmaßstäbe selbst setzen). Nicht mein Ding, obwohl ich seine Prosa liebe. Aber davon in einem anderen Essay.  Dieser Film kommt mir in den Sinn, wenns um Gut und Böse, Schatten und Dämonen  geht:   – Pulp fiction – Aber davon in einem anderen Essay

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s